3. Tag der Elektromobilität in Darmstadt

Darmstadt. Der Darmstädter Marktplatz bildete die Kulisse für den 3. Tag der Elektromobilität. Ein bunt gemischtes Publikum hatte hier die Möglichkeit sich über verschiedene Fahrzeugkonzepte mit alternativen Antrieben zu informieren.

Unser Haus war mit der Produktlinie des Kalifornischen Elektromotorrad Herstellers Zero Motorcycles sowie mit unserem elektrischen Klein-LKW Goupil G4 mit Lithium Ionen Technologie vertreten. Als Eyecatcher diente unser, einem Strand-Buggy ähnelnder, Courbil Z-Cen. Diesen Job hat er auch gut gemacht. Wir sind häufig auf das Fahrzeug angesprochen worden. Leider gibt es den Hersteller nicht mehr.

Viel Interesse fanden die Elektromotorräder von Zero Motorcycles. Hier hatten wir eine hohe Nachfrage und viele gut informierte Interessenten. Natürlich hörten wir auch die Sprüche: „Hat ja keinen Sound“, „fährt nicht weit genug“, „zu teuer“, „wir fahren noch in hundert Jahren mit Benzin und Diesel“. Dieser Meinung sind wir nicht. Um mit praktischer Erfahrung zu überzeugen haben viele Einladungen für Probefahrten ausgesprochen. Wir sind uns sicher das hier einige Leute zum Probefahren zu uns nach Rüsselsheim kommen werden.

Interesse fand auch unser elektrischer Klein-LKW, natürlich nicht in dem Umfang wie bei den Motorrädern, aber der eine oder andere gute Kontakt kam zu Stande. Schlussendlich war ja auch einer unserer Darmstädter Kunden vor Ort vertreten.

Thematisch passte das natürlich sehr gut zu unserem Stand. Die Studenten sind zurzeit damit beschäftigt den Nachfolger „Gauss 2“ zu entwickeln, der die dreifache Reichweite haben wird. Schon in Gauss 1 ist bemerkenswert, wo die Kollegen überall die Akkus verstaut haben. Wir sind auf das Ergebnis von „Gauss 2“ schon jetzt gespannt.

Eine Veranstaltung die bei schönstem Wetter viel Publikum anzog, Zuspruch hatte und uns gut gefallen hat. Wir hoffen, dass wir den einen oder anderen Skeptiker mit unseren Argumenten überzeugen konnten.

Menü