Carl-Schurz-Schule, Frankfurt am Main, 100 Kilowatt peak Leistung

Auf den Dächern der Carl-Schurz-Schule in Frankfurt am Main entsteht zur Zeit ein neues Sonnenkraftwerk. Die Projektplanung und -umsetzung erfolgt durch die GESPA GmbH.

Klima- und Umweltschutz ist schon lange Bestandteil des Schulalltags für die Schülerinnen und Schüler der Carl-Schurz-Schule. Zur Sensibilisierung aller Beteiligten und zur tatsächlichen Verbesserung der Energie- und Wasserbilanz wurden bereits vielfältige Projekte und Aktivitäten umgesetzt. Dazu gehören bspw. die Produktion und Veröffentlichung verschiedener Videos zum Thema Vermeidung von Mikroplastik und Ideen für ein nachhaltiges und bewusstes Wirtschaften und Leben. Der bestehende Ausschuss für Nachhaltigkeit initiiert ganz praktische Maßnahmen und Angebote, wie z.B. den Verkauf von fair gehandelten T-Shirts aus Bio-Baumwolle und vieles mehr; siehe auch Carl-Schurz-Schule

Schon bald wird die Schule ihren selbst erzeugten Strom nutzen können. Gleichzeitig werden damit CO2-Emissionen und Atommüll vermieden.

 

 

Menü